Ein paar Fragen

  • Hallo!
    Also ich hätte da mal noch ein paar fragen zwecks Bodengrund und Futter.
    1. Gibt es für das Substrat ein bestimmtes misch verhältnis das man beachten sollte?
    2. Was ist besser um unerwünschte Gäste aus Laub und Erde zubekommen, hitze oder kälte?
    3. Muss man bei der Fütterung von frischen Sachen irgendwas beachten? Z.B. das man irgendwas auf keinen Fall Füttern sollte oder so?
    Das wärs erstmal. 8)
    Lg

  • Moin Daisy!
    1. Kann eigentlich jeder nach bestem Ermessen selber zusammenstellen, aber bei mir hat sich das "Rezept" von Shura bewährt: http://www.millipeden.org/Pages/P2_Fac_1.html
    2. Ich persönlich bevorzuge Kälte. 48 Stunden bei -19° sollten reichen; damit tötest Du aber auch die nützlichen Bodenorganismen ab. Deshalb packe ich immer noch einen Teil "unbehandeltes" aber bestens durchsuchtes Substrat dazu.
    3. Die Sachen sollten nicht allzu sehr schimmeln, auch wenn die Füsser sie dann oftmals am Liebsten essen. Salat nur aus Deinem Garten (weil er fast immer gespritzt ist) und bei allen anderen Sachen die Schale abschneiden.
    Hoffe ich konnte Dir einigermaßen helfen...
    LG JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali

  • Ja danke.
    Und von irgendwas zu viel schadet nichts, also zu viel kalk oder o.ä.?
    Aba wie is das dann mit dem auftauen, fängt das Laub dann nich schnell zu Schimmeln an?
    Und sonst kann man alles füttern, also auch kohl, süße Früchte u.ä.?
    Wie is das dann mit gekocht oder roh?
    Fragen über Fragen. x)
    Lg

  • Hallo nochmal!
    Wenn Du das ganze Substrat in nen Kalkbrocken verwandeltst ist das natürlich nicht so toll ;)
    Gib doch mal "Substrat" in die Suchfunktion ein. In der Kategorie Terrarium wirst Du sonst auch was finden.
    Nach dem Einfrieren packe ich das Laub-Holz- Gemisch in einen großen Müllbeutel, den ich geöffnet, in ein warmes Zimmer (bei dem Wetter vll. schon an eine Heizung) stelle. Dann das ganze Zeug zwischendurch mal umwälzen und ein bischen durchmixen, damit sich da keine Feuchtigkeit staut, sondern alles schön verdunsten kann. Nach ein paar Tagen ist das ganze dann auch knochentrocken.
    An Früchten, Obst und Gemüse, kanst Du alles versuchen. Sowohl gekocht als ach roh. Wenn Du was kochst, dann natürlich ohne Gewürze (also z.B. Kartoffeln ohne Salz). Du wirst dann schnell rausbekommen, was Deine Füsser mögen und was nicht. Salatgurke (geschält) wird meiner Erfahrung nach von allen gerne gefressen...
    Greets JaN

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes...
    Salvador Dali