Fauna-Box?

  • Hi!
    Bin neu hier, hab mich mittlerweile schon etwas durch das Forum und die website gelesen. Nun habe ich mich entsschieden das ich gern Tausis halten würde, die genau Art steht noch nich fest. Nun würde ich sie gerne in einer Fauna-Box halten, welche größe sollte es da mindestens sein und wie is das mit der Abdeckung weil in der eig Abdeckung sehr viele Löcher drin sind?
    Habe schon nach Literatur gesucht aba noch nichts richtiges gefunden, könnt hr mir ein gutes Buch (hauptsächlich für meine Eltern zur überzeugung) empfelehen ?
    Lg Daisy

  • Hallo und willkommen in unseren Reihen :wink:


    Also, zu deinen Fragen:


    1) Generell kannst du einige (kleinere) Arten durchaus in einer Fauna-Box halten. Ich persönlich finde Terrarien/Aquarien aber optisch schöner und kleine Terrarien/Aquarien kosten auch nicht die Welt. Die Größe der Box hängt von zwei Faktoren ab:


    a) Welche Tausi-Art möchtest du halten? Kleinere Arten kannst du sicher gut in einer Fauna-Box halten, genauso wie Jungtiere. Bei größeren Arten wie z.B. A. gigas wird es da vielleicht etwas eng sobald die ausgewachsen sind.


    b) Wieviele Tausis möchtest du halten? Je mehr Tausis, desto mehr größer sollte die Box sein.


    Davon abgesehen würde ich dir zur größten Box raten die du findest. So ist es für die Füßer am schönsten und du hast mehr zu beobachten. Alternativ zu Fauna-Boxen kannst du aber (wie schon gesagt) kleinere Terrarien/Aquarien bzw die Ordnungsboxen aus dem Supermarkt nehmen (da musst du halt noch eine Belüftung reinbasteln, aber das ist ja eher einfach).


    2) Literatur ist da so eine Sache. Irgendw hier im Forum habe ich mal Literaturtipps gesehen, aber mir ist zumindest kein deutschsprachiges Buch bekannt. Vielleicht ist da jemand anderes hier besser informiert. Zeig deinen Eltern im Zweifelsfall doch mal diplopoda.de, da finden sich ja auch viele Infos. ;)

  • Hallo und willkommen Daisy,


    ich halte einige kleinere Arten in Faunaboxen, das geht ganz gut. Wegen der großen Lüftungsfläche mußt Du bloss darauf achten, öfter zu sprühen und keine Arten zu nehmen, die bezüglich Feuchtigkeitsschwankungen empfindlich sind.


    Zur Literatur: Einfach gesagt - es gibt keine. Es gibt im deutschsprachigen Raum eigentlich nur wissenschaftliche Veröffentlichungen, mit denen weder Du noch Deine Eltern viel anfangen könntet. Auch im englischen wirds schwer was zu finden. In einigen allgemeinen Terraristik-Büchern gibt es Teile über Tausendfüsser. Die sind aber nicht zu empfehlen (zumindest keine, die ich kenne). Einen Artikel über Tausendfüsser gab es in der Draco (Ausgabe Wirbellose). Die Zeitschrift kann man im Internet noch kaufen. Daher bekämen Deine Eltern aber auch nur einen kleinen Überblick. Diplopoda.de wäre schon mehr Info, als Du irgendwo anders beziehen und zeigen kannst.


    Ich hoffe, Du kannst erfolgreich überzeugen und findest einen guten Einstieg zu unseren Lieblingen. Wir stehen Dir natürlich mit Rat und Tat zur Seite, soweit wir können.

  • Hallo,


    Wegen der großen Lüftungsfläche kannst du auch einfach ein Stück Plastikfolie oder Plastiktüte unter den Deckel klemmen und so die Fläche entsprechend verkleinern. Funktioniert wunderbar und lässt sich je nach Bedarf anpassen.

  • Hallo!
    Danke erstmal für die antworten.
    Also ich habe gefallen an Gigas und Epibolus pulchripes gefunden. Ja Terrarium is so ne Sache wegen Platz, habe zur Zeit schon ein großes Terrarium mit Schlange und Aqua mit Fischen daheim stehen, welche größe sollte es denn sein für diese Tiere? Denk ma werden so 3 oder 4 werden.
    Ich bin leider erst 16.
    Nj wollte eben ehr ein Buch weil meine Eltern mit Internet nicht so vertraut sind. ;) Also argumente dagegen sind eben das es noch mehr Tiere sind. x)
    Ja und eig hauptsächlich das meine Eltern überhaupt nichts über Haltung und so weiter wissen, mir aber auch nicht richtig zuhören wollen. =(
    Nj aba hab sie schon von mehr Sachen überzeugt. =)

  • Hi, Christina,


    da du ja eh bei mir vorbeischauen moechtest, bring doch deine Eltern einfach mit, dann koennen sie das ja alles mal angucken und ich kann ihnen ggf. auch die auftretenden Fragen beantworten.


    Und ein Buch kann ich dir auch leihen, ist zwar in englisch, aber sind viele bunte Bilder drin, smile, da koennen deine Eltern ja auch mal reingucken.


    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Hi!
    Ja freu mich schon drauf. =)
    Frag ma ob se mitkommen, aba glaubs ehr nich, aba mein Bruder und seine Freundin kommen noch mit, vll können die dann meine Eltern noch überzeugen. Jaaa Bildchen. :D

  • Das Problem mit noch mehr Tiere kenne ich. Zum Glück bin ich aber schon volljährig und hab solche Probleme nicht mehr *g* Die Tatsache, dass du aber anscheinend schon einiges an Erfahrung in Sachen Tierhaltung hast, sollte aber für dich sprechen. :) Ich drück dir die Daumen.

  • Wie wärs mit nem alten Aquarium? Gigas brauchen ja schon bisschen mehr Platz wenn sie ausgewachsen sind, und eine Faunabox scheint mir da zu klein für 3-4 Stück... höchstens übergangsweise, wenn du Jungtiere kriegst. Meine gigas wohnen in einem 60x30x30 Aqua. Sowas kriegt man oft schon recht günstig... Nur den Deckel muss man selbst bauen, aber das kriegt man hin... ^^

  • Ja und für die pulchripes, weil wie schon erwähnt gäbe es mit einem 60 er Aqua etwas platzprobleme. Und weiß einer wie das mit den Milben und übertragbarkeit auf andere Tiere ist. Weil wenn die nich auf Schlangen übergehen, hätte ich einen passenden Platz, ansonsten wirts wahrscheinlich eine kleinere Art werden.

  • Hallo Daisy,
    also wenn du ohnehin zu Shura fährst,kannst du auch im Aquaristik-Laden ums Eck mal nach Terrarien schauen,da kann dich Shura bestimmt auch unterstützen was die Preisverhandlung angeht.Ansonsten mal Kleinanzeigen studieren.Ich pers hätte noch ein 60*30*30 Becken abzugeben,wohne aber derzeit im Saarland und das ist wohl doch a bisl zu weit weg.Aber in Kleinanzeigen findest du häufig günstig ausgediente Aquarien.Deckel kannste dir ja dann aus Plexi oder sonst was bauen(da gibts hier schon paar Anleitungen irgendwo).



    LG
    Maria

  • ach ja und zu den Milben,keine Sorge die sind sehr wirtstreu.Die gehen nicht mal an andere Füßerarten.Aber ich hoffe doch du willst deine Füßer nicht mit ner Schlange vergesellschaften.grins



    LG
    Maria

  • Hi Daisy,


    in Nürnberg wäre sonst auch ein günstiger Terrarienhändler...
    Auch im Internet kann man recht günstig welche bestellen. Wenn Du da Adressen brauchst, kannst Du Dich gerne bei mir melden.

  • Nj die beschaffung eines Aquariums is nich umbedingt des Problem, hab meines auch neu mit Zubehör für 17 € bekommen für die Fischis, es ging nur um den Platz. Aba wenn die kleinen Krabbeltierchen auch auf den Tausis bleiben is das kein Problem mehr, dann kann ich sie auch neben meine Schlange stellen ohne das was passiert. Ach ich wollte etz schon mal versuchen ob se sich vll doch verstehen, so neue dicke Freundschaft. ;)
    Kann ich den Deckenl dann auch aus so Gitter oder Art Maschendraht machen wie bei Terrarien oder is der dann zu breit/gefährlich?
    Lg

  • ich hab für mein 60x30x30 cm aqua erst mal einen deckel aus plexi gebastelt, in den ich luftlöcher gebohrt habe. sah aber scheiße aus (vor allem, weil ich die bohrlöcher ins plexi nicht splitterfrei hingekriegt hab)


    ich hab mir dann einen deckel mit holzrahmen gebaut, in den ich zwei din a5 bilderrahmengläser (diese art klemmrahmen gibts billig im baumarkt) und fliegengitter eingesetzt habe, sodaß ca. 2/3 der fläche von glas abgedeckt werden und der rest fliegengitter ist. mit alle 2-3 tage sprühen scheint das mikroklima in ordnung zu sein, meine aoutii, mardonius, hamatus usw. scheinen sich wohl zu fühlen und produzieren fleißig nachwuchs