Fuesser mit Behinderung

  • Hallo Forum,
    Ich habe aus Mitleid zwei Gigas auf einer Boerse gekauft, die laut Verkäufer zwei Weibchen sind... sind aber noch nicht [lexicon]adult[/lexicon] und wenn man das Geschlecht wirklich bestimmen kann, dann sind es eher zwei Männchen, da ihnen das Siebte Beinpaarfehlt (übrigens fehlen auch 14 weitere Beinpaare X() und man dort glaube ich die [lexicon]Gonopoden[/lexicon] erkennen kann.

  • @wizzard ooohh dass hier artet ja richtig zu einem sorgethread aus!da kann man ja erahnen was man von den haltungsinfos solcher händler zu erwarten hat!!so was ärgert mich kollosal!!
    ich hoffe du bekommst die geretteten noch mal aufgepeppelt!


    lg
    maria

  • Ja sie sind eigentlich ganz fit, nur halt ein wenig behindert (können nich mehr ganz so gut klettern).
    Jetzt habe ich wahrscheinlich 4 Männchen, ich vergesse es immer gleich an der Börse nach dem Geschlecht zu schauen, bin wohl einfach zu aufgeregt. :D
    Wenn mal 1-2 Beine angeknabbert sind ist das ja nicht schlimm, aber dem einen fehlen unter anderem 6 Beinpaare bis zum Ansatz und ein Fühler. Wächst das eigentlich wieder nach bei der Häutung?
    Achja ich Zitiere:


    Ich: Können Sie mir bitte zwei Weibchen raus suchen, oder kann ich das gleich machen?
    Er: Nein nein, ist nicht nötig... hier zwei Weibchen, man sieht es an dem dritten Beinpaar das fehlt.

  • @wizzard
    ich galube wenn er sich noch mal häutet, wird dass mit den beinen wieder aber soweit ich weiß ist dass bei den fühlern nicht so, die sind dann eben weg.naja mit einem fühler ists wohl so wie ein mensch mit einem auge.eingeschränkt aber geht noch.
    einige andre leute hier haben ja auch "behinderte"tausis,vieleicht können die dir mehr sagen dazu


    lg
    maria

  • Hallo,


    ich hab bis jetzt noch nicht feststellen können, dass Beine wieder nachwachsen?


    Und allein bei den Beiträgen heute (auch Fisch & Reptilienbörse Auggen) bin ich erschreckt darüber, dass Tiere entgegen aller Vernunft aus Mitleid gekauft werden. Mir tun auch viele Tiere leid, die ich auf Börsen und in diversen Zoohandlungen sehe, aber egal, ob Meerschweinchen, Hund oder Tausendfüsser, es läuft doch immer darauf hinaus, dass der Verkäufer sich einen Ast freut und gleich den nächsten Schwung Tiere ankauft/erzeugt/importiert, die er dann wieder schinden kann bis sich ein Käufer erbarmt, der das Elend nicht mit ansehen kann. Etwas dagegen tun kann man nur im Kleinen, indem man diese Tiere nicht mehr kauft und den Verkäufern nicht noch Geld hinterherwirft.
    Ich weiss, dass Du Dir darüber wahrscheinlich auch im Klaren bist, aber ich wollts nur mal gesagt haben.


    Lg, Steffi

  • Ja klar hat sich der Verkäufer darüber gefreut, aber ich kann da nicht einfach nur zuschauen... Übrigens einer der Beiden lag heute morgen tot im Terri (der, dem der Fühler fehlte)... Wenn der Verkäufer nochmas vor mir stehen würde, würde mir sehr wahrscheinlich einige Worte aus dem Mund flutschen... X(

  • hallo wizzard,
    tut mir sehr leid,dass der eine gestorben ist.
    naja bei den händlern nutzt meist auch reden nix.wir haben hier auch so ne tierhandlung in der gigas verkauft werden.ich
    hatte mich dagegen entschlossen,dort welche zu kaufen,obwohl die auch in so nem schlechten zustand waren und mir echt leid taten.die hatten auch abgefressene beinchen und defekte panzer.ich versuchte dem händler etwas über die haltungsbedingungen zu erklären,dass interessierte ihn nicht die bohne.
    ist traurig,aber ich kann leider keinen gnadenhof für hundertete von behinderteten gigas aufmachen.der typ besorgt sich ohnehin immer wieder neue.



    lg
    maria

  • Habs mir nochmal überlegt, kann vielleicht sein, dass er sich häutet? Ich lass ihn mal drin, obwohl er sich kein bischen mehr bewegt...

  • @wizzard
    es kann sicher nicht swchaden ihn noch ne zeitlang liegen zu lassen und gucken ob er sich noch mal regt.ist aber eher unwahrscheinlich wenn er sich jetzt schon nimmer rührt.tut er irgendwas wenn du ihn anpustest???


    maria

  • Hi zusammen,


    hab ja die zwei Tausis nun schon 4 Tage, doch bis jetzt haben sie sich noch nicht verkrochen, sie sind immer am wandern und klettern (vielleicht sogar Ausbruchsversuch)... Kann es sein, dass es zu feucht ist oder so? Meine beiden anderen Gigas sind eigentlich nur unter der Erde. Vielleicht hat sie der Verkäufer recht trocken gehalten und sie sind es nicht gewohnt?
    Die sonstigen Tausis haben sich eigentlich immer gleich vergraben, oder sind zumindest unters Laub / Moos...


    Edit: Ah sorry, edit Funktion nicht genutzt... :undecided:

  • hallo wizzard
    also bei meinen gigas ist es so, dass die subaldulten die erste woche nur an der oberfläche rumgewuselt sind und sich dann nach und nach eingebuddelt haben.bei den adulten ist es so,das sie fast immer an der oberfläche sind , nur tagsübermeist unter rindenstücken rumliegen.erst gestern habe ich zum ersten mal gesehen wie meine große dame sich eingeraben hat,weil sie an der scheibe liegt.sie war heute auch noch nicht draußen.meine andre adulte dame ist ja leider gestorben .das männchen liegt immer an der oberfläche rum.er hat da so ne gemütliche ecke hinter nem großem holzstück.am anfang sind sie auch wie irre durchs terra gewuselt und haben nach " sicherheitslücken" gesucht.also ich glaube nicht,dass es an deinem substrat liegt.
    was ist mit dem kranken tausi?
    lg
    maria

  • Ok, thx für die Infos.
    Der "Kranke" bewegt nun doch noch ein paar Beinchen, also ist es vielleicht doch eher eine Häutung (zum Glück).