Noch Fragen zum Substrat

  • So die "Hauptzutaten" für das Archispirostreptus Substrat habe ich, Walderde,Laub, morsches Holz.


    Ich habe reinen Komposthumus aus Küchen und Gartenabfällen kann ich da auch was untermischen?


    Was den Sand angeht, Ich habe noch kalkfreien Aquariensand , geht der auch?


    Hmm, weil mir das gerade bei dem Stichwort "Kalk" einfällt Kieselerde geht nicht, oder?


    Was habt ihr als Untergrund/Drainage, wenn überhaupt nötig?


    Kann ich auch eine Kokoshälfte -Terrarienzubehör - reinlegen?


    Die Fragen sind mir beim studieren der andere Fragen eingefallen ?( komischer Satz, der ist mir auch gerade eingefallen. 8)

  • Hallo.


    Quote

    Ich habe reinen Komposthumus aus Küchen und Gartenabfällen kann ich da auch was untermischen?


    Wenn Du dir sicher bist das nichts gespritztes etc. dabei ist, sollte es kein Problem sein.


    Quote

    Was den Sand angeht, Ich habe noch kalkfreien Aquariensand , geht der auch?


    Ja.


    Quote

    Hmm, weil mir das gerade bei dem Stichwort "Kalk" einfällt Kieselerde geht nicht, oder?


    Keinen Ahnung. Beschreibe die mal näher.


    Quote

    Was habt ihr als Untergrund/Drainage, wenn überhaupt nötig?


    Habe keine Drainage. Würde von den Füssern nur zerwühlt werden. Wenn Du aber eine willst nimm am besten feinen Aquarienkies oder auch Sand, solange es nicht zu feucht wird.


    Quote

    Kann ich auch eine Kokoshälfte -Terrarienzubehör - reinlegen?


    Klar.


    Gruß, Stefan

  • Hallo!


    Wenn ich hier gleich weiter fragen darf, was für ein Substrat braucht eigentlich der Archispirostreptus?


    Also momentan habe ich mein Pärchen in einem Quarantänebecken wegen Milbenbefall. Denke aber, dass ich die Tiere in 2-3 Wochen dann in ein 50-60 L Aquarium geben kann.


    Als Bodengrund habe ich derzeit von JBL den Terra Basis Bodengrund und darüber Buchen und Eichenlaub unterschiedlicher Verwitterungsgrade. Das Laub habe ich im Backrohr bei 160 °C 30 min lang von anderen Krabblern befreit. Morsches Holz sind derzeit nur Minizweige drinnen.


    Ist das in etwas so , wie es sein sollte?

  • Hi, Martin,


    hast du dich bzgl. Substrat schon auf der HP von Diplopoda umgesehen?
    http://www.diplopoda.de/html/trtausend.php#Das%20Substrat


    Weissfaules(ist nicht unbedingt =morsches Holz solltest du ausreichend zur Verfuegung stellen
    (vom sterilisieren halte ich persoenlich nix, da vermehren sich die "boesen" Organismen explosionsartig, weil nix anderes dagegensteuern kann)
    160°-30 min ist eh zu wenig, um alles abzutoeten, empfehle da nen Autoclav


    Dein Bodengrund sagt mir leider gar nix, vermutlich auf cocohum basis, aber zum googlen reicht die Zeit bei mir nicht, klaer mich bitte auf


    und das mit den Milbenbefall, naja du weisst sicher dass es "gute" und "boese" Milben gibt, kannst du auch auf der HP nachlesen



    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • Hallo!


    Also die Terra Basis Erde von JBL ist nicht mit Kokosfasern etc. Auf der Verpackung steht: " Spezialerde ohne Düngerzusatz". Was ich so sehen kann ist auch ganz wenig Sand drinnen.

  • Also die Frage verstehe ich nicht.
    Auf der Tüte steht nichts darauf. Frösche, Taggecko und Schlangen sind abgebildet.

  • dann scheint es handelsuebliche "Terrarienerde " zu sein, aber mich haetts halt interessiert, was in welcher Menge da drin ist...


    ...hab selber mal gegoogelt(konnte nicht widerstehen) und habe aber keine exakten Inhaltsstoffangaben gefunden, ausserdem ist das Zeugs sauteuer und man kann sich doch so einfach das Substrat selber herstellen ohne ettliche Euronen dafuer auszugeben



    LG,
    Shura und die ganze Bande

  • ...hab ich dir nicht den link zu der diplopoda HP von wegen Substrat gegeben?


    Ich verwende ungeduengte Anzuchterde (ZB. von Fruehsdorfer, gibts in 40 und 60 kg Saecken), mische es mit Erde aus dem Wald und verrottetem Laub(Buche und Eiche), tue noch eine Hand voll Kalk(Zermahlene Sepia dazu), 2-3 Haende Totholz(weissfaules Holz zerkleinert) und etwas Vogelsand untermischen, fertig
    Du brauchst auch nicht unbedingt Anzuchterde, kannst die Erde aus dem Wald auch verwenden und mit den "Zusaetzen" verfeinern, dann kostet es nur etwas Zeit und ein wenig Vogelsand


    LG,
    Shura und die ganze Bande