Nachlese: Insektenbörse Esslingen

  • Na, du kannst einem ja Mut machen... Und ich will mir eigentlich eine Gruppe davon holen! 8o :D


    War denn auf der Börse irgendwas, weshalb es sich für mich lohnen würde, heulend auf dem Boden zu liegen, wie etwa präparierte Chilopoden oder Diplopoden?

  • Ok, falls du mich suchst, ich lieg unterm Schreibtisch und bin sehr deprimiert :( :undecided: :D


    Aber sind die so schlimm? Sicher, Bruno(mein Rentner) stinkt auch gewaltig, wenn er sich genervt fühlt(also, immer wenn man ihn schief ansieht :D), aber zu etwas derartigem ist es noch nie gekommen... 8o

  • Hallo Jannes,


    die Telodeinopus haben einen ziemlichen Eigengeruch, d.h. wenn man das Terrarium öffnet riecht man sofort das Abwehrsekret dieser Art. Ich kann nicht beschreiben wie es riecht aber es ist sehr charakteristisch...


    Den "roten Daumen" habe ich nur deswegen bekommen weil ich auf der Börse natürlich das Geschlecht der Tiere untersuchen wollte. Und dabei habe ich die Tiere eben "aufgebogen" und dabei haben sie dieses Sekret abgesondert...

  • Oha... Brauchen die dann unbedingt ein Glasterrarium, weil das durch eine Faunabox ausdünsten würde oder wie? Ich will ja nicht jedesmal auf den Rücken fallen, wenn ich in mein Zimmer komme... Und wenn das schon so schlimm ist wie Bruno? Na lecker 8o

  • Ich würde denken das gibt sich mit der Zeit auch wieder.
    Meine drei dicken haben auch alles in ihrer Nähe vollgesaut mit Abwehrsekret wenn man sie nur kurz berührte.
    Mittlerweile kann ich in Ruhe mit ihnen hantieren.
    Wenn ich sie auf milben untersuche rollen sie sich manchmal nicht mal mehr richtig zusammen.
    Ich glaube die erkennen einen am Geruch oder Geschmack (warum sollten sie sonst bei jedem Schritt mit dem Fühler über den Untergrund lecken?)
    Jedenfalls stinken meine Fremde immer noch an. Mein ehemaliger Biolehrer hat mal die Hand einem Tier in den Weg gelegt, damit es vom Tisch auf seine Hand läuft. Der Füßler ist knapp dran vorbei gelaufen, aber im Vorbeireiben hat er die hand "markiert" :D.
    Ich traue den Tieren schon zu dass sie einen kennenlernen und wiedererkennen oder sich an einen gewöhnen.

  • Na dann ist ja gut... Und was ist mit diversen anderen Tieren/Leuten im Raum? Lebt auch noch alles bzw. hat noch keine Anstalten gemacht, den Raum fluchtartig zu verlassen?

  • Hallo Jannes,
    also alles andere hats überlebt. Nur meine kleine Schwester hat mein Zimmer seit drei Monaten, also seit ich die Tiere habe nicht mehr betreten! :D :D

  • Hallo,
    also wenns wirklich so schlimm stinkt wie du schreibst wäre mir die Sauberkeit erstmal zweitrangig.
    Du musst nur eben die Boxen gut lüften, dann geht das schon.
    Oder du deckst sie mit irgendetwas ab was "filtert", einen nassen Lappen zum Beispiel. Nur für ständig ist das auch nichts weil dan die Luft nur noch minimal zirkuliert.

  • also wie ich des verstehe haben die tiere nur ihren eigengeruch und verpessten net den raum wies ihr jetzt meint oder hab ich mich jetzt da verlesen?? @ robert schiel

  • Hallo bigfoot!
    Schielst du damit zu mir?
    Meine stinken nicht (mehr). Es war mal ziemlich schlimm, aber jetz gar nicht mehr. Da stinkt der Käferschiss an den Scheiben schlimmer. aber auch da muss man schon auf cm rankommen um es zu riechen.
    Um meine gigas zu riechen musstse dir schon in deine Nase stopfen.
    Ich habs nur so verstanden dass Jannes Rentner angeblich ein Stinktier ist und wollte ihm einen Tip geben wie ers eindämmen kann.
    Das mit meiner Schwester ist weil sie sich vorm Anblick der Tiere ekelt. :rolleyes: ...kann ich beim besten willen nicht verstehen.

  • Quote

    Um meine gigas zu riechen musstse dir schon in deine Nase stopfen.


    Hör auf in Bildern zu sprechen, jetzt stell ich mir das schon die ganze Zeit so vor...


    Ich glaub da habt ihr aber auch was falsch verstanden. Bruno(der Rentner) ist zwar ein Stinktier, aber nur wenn man ihn schief anguckt. Ansonsten hat er eigentlich keinen Eigengeruch. Hab mir da bloß sorgen gemacht, wegen den aoutiis... Scheint aber nicht sooo sschlimm zu sein...

  • des stell ich mir auch geil vor wie sich kaeferjoe nen a gigas in die nase schiebt vor allem bei der größe die seine schon haben (auf den bildern sehen die ziemlich rießig aus)

  • macht euch ruhig lustich :P
    Ich wollte damit sagen auch wenn man die Tiere mal anfässt stinken sie nicht gleich rum. Da müssen sie schon ziemlich beleidigt sein.
    Nur am Anfang waren sie halt leicht reizbar.


    Aber jetzt mal was Sinnvolles:
    Kann mir jemand sagen ob meine Vermutung in etwa stimmen könnte, dass sich die Tiere an ihren Pfleger gewöhnen bzw. ihn wiedererkennen? Ich hab das ganze mal als neuen Thread angefangen:
    http://forum.diplopoda.de/thread.php?threadid=121&sid=