Diplopoda.de Forum

Unread Threads

    1. Topic
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Anfängerfragen 12

      • beate
    2. Replies
      12
      Views
      123
      12
    3. beate

    1. Die Neue(n) 79

      • calessa
    2. Replies
      79
      Views
      2k
      79
    3. calessa

    1. Bestimmung einer einheimischen Diplopoden Art 2

      • der_ameisenboss
    2. Replies
      2
      Views
      28
      2
    3. der_ameisenboss

    1. Johnny´s Krabbler 311

      • JohnnyG
    2. Replies
      311
      Views
      22k
      311
    3. JohnnyG

    1. Kurze Vorstellung und Fragen 3

      • Laura
    2. Replies
      3
      Views
      50
      3
    3. Waldfee

Recent Activities

  • Godin

    Reacted with Like to calessa’s post in the thread Die Neue(n).
    Reaction (Post)
    Der verschollene Centrobolus ist endlich aufgetaucht. Nun sind sie vollzählig im großen Terrarium :) Ich hoffe, die vermehren sich. Bislang ist von den vorher 5 und nun 6 nie viel zu sehen gewesen. Wahrscheinlich alle im Substrat so klein wie sie noch…
  • beate

    Replied to the thread Anfängerfragen.
    Post
    Danke euch beiden.

    Bei uns gibt es kaum Eichen. Höchstens als Einzelbäume. Aber es gibt seit etlichen Jahren vermehrt Buchen, teils gibt es auch ältere Bestände. Andere Laubgehölze gibt es auch. Aber bei uns (Oberschwaben/Vorallgäu) dominieren noch…
  • calessa

    Replied to the thread Die Neue(n).
    Post
    Der verschollene Centrobolus ist endlich aufgetaucht. Nun sind sie vollzählig im großen Terrarium :) Ich hoffe, die vermehren sich. Bislang ist von den vorher 5 und nun 6 nie viel zu sehen gewesen. Wahrscheinlich alle im Substrat so klein wie sie noch…
  • Waldfee

    Replied to the thread Anfängerfragen.
    Post
    Hallo Beate

    Bestimmt hast du es bereits gefunden, zur Vorsicht verlinke ich dir trotzdem die Substratbeschaffung
    Da ist eigentlich alles Wesentliche erklärt.

    Die Mischung laut Shuras Buch:
    3 Teile Walderde
    2 Teile verrottetes Laub
    2 Teile Weissfaules Holz von…
  • JohnnyG

    Replied to the thread Anfängerfragen.
    Post
    Buche und Eiche wirst du hier am leichtesten finden, da in Deutschland oder generell Europa Buchenwald mit Eichen den Hauptbestandteil der Wälder ausmacht.
    Die anderen Laubsorten gehen aber auch, müssen halt nur genug verrottet sein.

    Das was du gelesen…
  • beate

    Replied to a comment by polli on beate’s wall.
    Wall Reply
    Hallo, sehe du bist auch neu hier.
  • beate

    Replied to the thread Anfängerfragen.
    Post
    (Quote from Godin)

    Okay. Von meinem Lachanfall habe ich mich jetzt erholt.

    Ich habe noch eine Frage zum Substrat. Ich habe Anleitungen zum mischen gefunden und da wird immer Lauberde (nennt man das so?) von Eiche oder Buche angegeben. Ich kann mir…
  • der_ameisenboss

    Post
    Waldfee Oh dankesehr :P ich denke es sollte sich um Choneiulus palmatus handeln.
  • Waldfee

    Post
    Hallo

    Ich kenne mich mit einheimischen Arten leider überhaupt nicht aus, kann dir aber zwei Seiten verlinken zum Schauen.
    klick und klack
  • JohnnyG

    Replied to the thread Johnny´s Krabbler.
    Post
    Ja, meine Tiere bekommen ab und zu mal was, meistens Reste.
    Also sowas wie Apfelkitschen, Kerngehäuse von Gemüse und auch die Endstücke, von Gurke und Zucchini zum Beispiel

    Und nach Gefühl etwa alle 10 Tage gebe ich ihnen Fischfutterpellets

News

  • Sehr geehrte diplopoda.de Mitglieder :)

    Ich habe gestern einen Tausendfüßler in einem meiner Hochbeete entdecken können. Normalerweise sehe ich dort maximal Tachypodoiulus niger, aber diese Art ist ganz anders und hat mich deswegen fasziniert.
    Der Tausendfüßler ist nur 0,5-1mm breit (schwer zu schätzen) und vielleicht 2 cm lang. Unter der makro Kamera hat er voll knuffig ausgesehen. Ich schicke einfach mal ein Bild, da ich im Beschreiben echt schlecht bin.
    Würde mich freuen wenn jemand (zumindest die Gattung) identifizieren könnte ^^

    Mfg, Der_Ameisenboss


  • Hallo, ich heiße Laura, bin 20 Jahre alt und komme aus dem Saarland. Ich halte schon länger Tausis (bestimmt schon 10Jahre) und lese seit einem Jahr regelmäßig im Forum mit. Nun stellt sich mir auch eine Frage.

    Ich halte in einem Terrarium mehrere Arten (Spirostreptus gregorius, Telodeinopus aoutii, caudulanus). Vor 2Monaten ist ein ca. 7cm kleiner aoutii gestorben. Heute habe ich in dem Terrarium nochmal einen kleinen aoutii entdeckt, der tot ist. In dem Terrarium habe ich das Problem, dass durch das Substrat Hundertfüßer eingeschleppt wurden. Kann es sein, dass deswegen meine 2Tausis gestorben sind? Ich weiß nicht bis zu welcher Größe Hundertfüßer Tausendfüßer angreifen können.

    Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Futter sind wie immer. Und in den anderen 3Terrarien gab es auch keine Vorfälle.

    Vermutlich werde ich sowieso das Substrat austauschen, um sicherzugehen, dass keine weiteren Tausis sterben.

    Ich hoffe ihr habt eine Antwort darauf:)


    Zudem möchte ich anmerken, dass ich das Forum echt

  • Hallo ins Forum,


    ich möchte gern mit der Haltung von Tausis anfangen. Als Gast habe ich mich hier schon etwas umgeschaut und den Leitfaden gelesen. Trotzdem habe ich noch einige Fragen zum Einstieg. Falls diese schon bei euch beantwortet sind und ich es einfach nicht gefunden habe genügt mir auch ein entsprechender Hinweis.


    Meine erste Frage ist, was für Terrarien sind zu empfehlen bzw. wo bekommt man ein geeignetes Terrarium her? Bei der Art des Terrariums denke ich an ein Glasterrarium. Wo kauft man ein solches Terrarium? Ich denke aufgrund des Materials wäre es sinnvoll ein Terrarium vor Ort zu kaufen und auf Versand zu verzichten. Haben Zoohandlungen da irgendwie Kataloge aus denen man sich was geeignetes aussuchen und bestellen kann? Oder doch im Internet? Von den Maßen her dachte ich an ca. (80 oder 90) cm x 45 cm Grundfläche und 60 cm Höhe. Die Höhe weil ja die Substrathöhe abgeht. Und dazu die nächste Frage. Die Höhe die mit Substrat aufgefüllt werden kann ist